Privacy Policy – Geschenkkarte

Datenschutzerklärung zur Datenverarbeitung

1. Datenverantwortliche

Der Datenverantwortliche ist das Unternehmen Industrial Project d.o.o. (im Folgenden auch „Datenverantwortlicher“ genannt), hat und in Fragen des Schutzes personenbezogener Daten unter der E-Mail-Adresse privacy@bivillage.com kontaktiert werden kann.

2. Kategorien Personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die folgenden Kategorien personenbezogener Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Finanzdaten (wie Kredit-/Debitkartennummer oder andere zahlungsbezogene Daten), Daten über die Empfänger von Geschenkkarten.

3. Herkunft der Personenbezogenen Daten und Pflichten des Käufers der Geschenkkarte

Zur Verwaltung der Geschenkkarte verwendet der Datenverantwortliche die in der Bestellung enthaltenen Daten, die auch personenbezogene Daten über den Empfänger der Geschenkkarte enthalten. Der Käufer der Geschenkkarte, der die personenbezogenen Daten des Empfängers der Geschenkkarte bereitstellt, trägt die Verantwortung dafür, dass dies mit dem Einverständnis der betreffenden Person geschieht und ihr diese Richtlinie zur Verfügung gestellt wird.

4. Zwecke der Verarbeitung, Rechtsgrundlage und Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden von Industrial Project d.o.o. zu den unten angegebenen Zwecken und unter den dort genannten Zuständen verarbeitet.

Zwecke

Verkauf von Produkten und Dienstleistungen: für den Abschluss und die Implementierung des Vertrags über den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen, die vom Datenverantwortlichen angeboten werden, einschließlich der Verwaltung von Bestellungen, der Lieferung von Produkten, der Kommunikation aller Umstände im Zusammenhang mit der Bestellung und der Verwaltung von Zahlungen.

Rechtsgrundlage

Die Durchführung des Vertrages.

Speicherdauer der Daten

Für die Zeit, die für die Verarbeitung des Antrags erforderlich ist, und für weitere 10 Jahre.

5. Verweigerung der Offenlegung von Daten

Wenn der Benutzer sich weigert, die im Formular angeforderten Daten bereitzustellen, kann der Datenverantwortliche den eingegangenen Prozess nicht bearbeiten.

6. Kategorien von Empfängern von Personenbezogenen Daten

Zur Erfüllung der oben genannten Zwecke kann Industrial Project d.o.o. die erhobenen Daten an die folgenden Kategorien von Subjekten weitergeben: Anbieter von IT-Dienstleistungen, wie beispielsweise Internet-Service und Cloud Computing; Subjekte, die Tätigkeiten im Bereich Logistik und Produktlieferung ausführen; Subjekte, die Tätigkeiten im Bereich Kundenservice ausführen; Subjekte, die Bank-, Finanz-, Versicherungs- und Krediteintreibungsdienste bereitstellen; Subjekte, die Tätigkeiten im Bereich Betrugsbekämpfung und Zahlungskontrolle ausführen. Erforderlichenfalls werden die Datenempfänger in Übereinstimmung mit den Bestimmungen von Artikel 28 der DSGVO als Datenverantwortliche benannt.

7. Übermittlung von Daten an Drittländer

Die vom Datenverantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten können ausschließlich zu den oben genannten Zwecken an andere Unternehmen mit Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika übermittelt werden. Diese Übermittlung erfolgt ausschließlich nach der Unterzeichnung von Standardvertragsvereinbarungen (S.C.C.) mit den Unternehmen, die die personenbezogenen Daten erhalten, die von der Kommission der Europäischen Union angenommen wurden (gemäß Artikel 46, Absatz II, Punkte C und D des DSGVO).

8. Rechte der Datensubjekte

In Bezug auf die bereitgestellten personenbezogenen Daten haben die betroffenen Subjekte das Recht, jederzeit Folgendes zu verlangen: eine Bestätigung darüber, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht, und, falls dies der Fall ist, Zugang zu den Daten und eine Kopie davon zu erhalten (Art. 15 der DSGVO); die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten oder die Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO); in den gesetzlich ausdrücklich vorgesehenen Fällen die Löschung der Daten (Art. 17 DSGVO), die Einschränkung ihrer Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und den Widerspruch gegen ihre Verarbeitung (Art. 21 des GDPR). Um diese Rechte auszuüben, können die betroffenen Subjekte ihre Anforderungen per E-Mail an den Datenverantwortlichen unter privacy@bivillage.com senden. Alternativ können die betroffenen Subjekte die in Punkt 1 dieser Datenschutzerklärung angegebenen Postanschriften verwenden. Wenn betroffene Subjekte der Ansicht sind, dass ihre datenschutzrechtlichen Rechte verletzt wurden, können sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (www.azop.hr).